Dormagen steht im Finale gegen Göppingen

Foto: Heinz Zaunbrecher

Pokal national
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In der Göppinger EWS-Arena kommt es an diesem Sonntag, 18. August, um 17 Uhr zum erwarteten Finale des DHB-Pokalturnieres zwischen dem TSV Bayer Dormagen und Frisch Auf Göppingen.

Der TSV setzte sich heute im ersten Spiel gegen die Rhein Vikings mit 28:24 (13:11) durch. Anschließend gewann der Bundesligist gegen den Drittligisten TuS Dansenberg mit 38:24 (23:11).

Wie die letzte Saison endete so begann die neue: Der TSV behauptete sich gegen die inzwischen in der 3. Liga spielenden Rhein Vikings. Doch von einem glanzvollen Sieg kann man sicher nicht sprechen. Nahezu eine Dreiviertelstunde lang hielten die Neusser gut mit und kämpften sich mehrfach heran, als die Dormagener bereits mit vier Toren führten (7:3, 12. Minute, 10:6, 11:7, 22.). "Schuld" daran war die schwache Chancenverwertung. Insgesamt 18 Fehlwürfe registrierte Trainer Dusko Bilanovic (siehe Foto) und war mit dieser Quote überhaupt nicht zufrieden: "Klar, Torwart Matthias Broy war gut drauf. Aber unsere Abschlüsse waren oft nicht konsequent genug. So haben wir die Vikings im Spiel gehalten."

Nach dem Seitenwechsel kam es noch dicker: Niklas Ingenpaß erzielte in der 39. Minute sogar den 18:18-Ausgleich. Doch dann endete die Zurückhaltung, der TSV zog mit einem 6:1-Lauf von 21:20 auf 27:21 davon und sorgte damit für die Vorentscheidung - auch weil sich bei den Vikings die Fehlerquote erhöhte. Bilanovic gefiel, dass Ante Gabavac in den entscheidenden Momenten Verantwortung übernahm, Carl Löfström konstant spielte, Benni Richter das Spiel gut leitete und stets Gefahr von Ian Hüter ausging. Ein Manko bei Richter: Der in der Vorbereitungsphase sichere Siebenmeter-Vollstrecker konnte diesmal nur zwei von fünf Strafwürfen verwandeln.

"Das Spiel gegen Göppingen wird interessant", sagt Bilanovic mit Zuversicht, "denn nach unserem Arbeitssieg gegen die Vikings haben wir etwas gutzumachen." Der Coach geht davon aus, dass es am Sonntag "viel besser wird; vielleicht können wir Frisch Auf ja ein wenig überraschen. Schließlich haben sie uns nicht gerade in bester Verfassung erlebt." Das Spiel wird auf Sportdeutschland übertragen.

TSV Bayer Dormagen - HC Rhein Vikings 28:24 (13:11)
TSV: Bartmann, Boieck (ab 31.); Reuland, Meuser (1), Richter (2/2), Löfström (3), I. Hüter (5), Reimer (3), Rebelo, Noll (5), Braun, Sterba (3), Grbavac (6/1).

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

21.09.2019 15:00
EHF Champions League, 02.Spieltag
  
Orlen Wisla Plock - Kadetten Schaffhausen 0 : 0
21.09.2019 16:00
EHF Champions League, 02.Spieltag
  
Bidasoa Irun - Cocks 0 : 0
21.09.2019 17:30
EHF Champions League, 02.Spieltag
  
Telekom Veszprém - THW Kiel 0 : 0
  
HC Meshkov Brest - Montpellier HB 0 : 0
21.09.2019 19:30
EHF Champions League, 02.Spieltag
  
Sporting C.P. Lissabon - TATRAN Presov 0 : 0
21.09.2019 20:00
EHF Champions League, 02.Spieltag
  
FC Barcelona Lassa - RK Celje Pivovarna Lasko 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.09.2019 18:08:01
Legende: ungespielt laufend gespielt