DHB wird Gastgeber eines Quali-Turniers für Tokio 2020

Foto: Sascha Klahn

Aus aller Welt
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ein langes Handball-Wochenende im Zeichen der Ringe: Der Deutsche Handballbund wird vom 17. bis zum 19. April 2020 Gastgeber eines der drei Qualifikationsturniere für die Olympischen Spiele 2020 sein. Dies teilte der Weltverband IHF am Mittwochabend mit.

Weitere Ausrichter werden Frankreich und Norwegen sein.

Als deutscher Spielort ist die 8700 Zuschauer fassende Max-Schmeling-Halle in Berlin vorgesehen. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft um Bundestrainer Christian Prokop (siehe Foto) wird sich an den drei Spieltagen in einem Viererfeld voraussichtlich mit zwei europäischen (je nach Europameister entweder Schweden, Kroatien oder Spanien plus ein weiteres europäisches Team) und einer afrikanischen Nation messen müssen. Aus jedem der drei Viererturniere sichern sich die jeweils besten beiden Teams ein Olympiaticket.

„In Berlin haben wir mit unserer Nationalmannschaft Sternstunden wie den Empfang der Europameister 2016 und die Vorrunde der WM 2019 erlebt. Wir freuen uns, im April zur Olympiaqualifikation in die Hauptstadt zurückkehren zu dürfen“, sagt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes.

Berlins Sportsenator, Andreas Geisel, sagt: „Es spricht für die Attraktivität der Sportmetropole Berlin, dass wir einmal mehr Ausrichter eines internationalen Turniers werden. Die Berliner Fans werden das DHB-Team so kurz vor den Olympischen Spielen lautstark anfeuern und unterstützen. Ich freue mich auf hochkarätigen Handball-Sport in der Hauptstadt.“

Es gibt allerdings einen verlockenden Vorbehalt: Wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft am 26. Januar in Stockholm Europameister oder unterliegt im Finale dem bereits qualifizierten Weltmeister Dänemark, so wäre dies jeweils mit einem Olympiaticket verbunden. Um auf diese Eventualitäten vorbereitet zu sein, hat die IHF bereits Kroatien als Ersatz-Ausrichter festgelegt. Der Vorverkauf für das Olympia-Qualifikationsturnier in Berlin beginnt im Anschluss an die EHF EURO 2020.

Der Deutsche Handballbund war 2008 Gastgeber eines Olympia-Qualifikationsturniers der Frauen. Dieses fand in Leipzig statt. Das Team des damaligen Bundestrainers Armin Emrich sichert sich mit Erfolgen gegen Schweden, Kroatien und die Dominikanische Republik die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking.

Über die Gastgeber der Olympia-Qualifikationsturniere der Frauen, die vom 20. bis zum 22. März 2020 ausgetragen werden, entscheidet der Rat der IHF auf Basis der dann feststehenden Turnierbesetzungen. Die potenziellen Gastgeber eines Männer-Turniers sollen hier allerdings nicht in Betracht kommen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren