Gallier erwarten den Dessau-Roßlauer HV

(Foto: Bernhard Moschkon)

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach der ersten Niederlage seit dem vergangenen Oktober treffen die Gallier von der Alb am kommenden Samstagabend in der Balinger SparkassenArena auf den Dessau-Roßlauer HV.

Mit Blick auf die Tabelle ein Spiel mit klar verteilten Rollen. Trotzdem wird es für die Balinger keine leichte Aufgabe. Der DRHV 06 steht mit dem Rücken zur Wand und hat gegen den Tabellenführer nichts zu verlieren. Spielbeginn am 23. März ist um 19 Uhr. Die Partie steht unter der Leitung der beiden Unparteiischen Frederic Linker und Sascha Schmidt (Recklinghausen / Bochum).

Der zurückliegende Spieltag in der 2. Handball-Bundesliga hat einmal mehr gezeigt, wie unberechenbar die Liga ist. Nicht nur weil der HBW Balingen-Weilstetten als Tabellenführer bei der DJK Rimpar Wölfe, die im Tabellenmittelfeld zu finden sind, verloren hat, sondern weil vor allem die abstiegsgefährdeten Mannschaften fast durchweg punkten konnten. Mit Ausnahme der insolventen Rhein Vikings haben alle Mannschaften auf den Abstiegsrängen gepunktet und das auch gegen Mannschaften die ganz oben stehen. Eine der wenigen Mannschaften, die in den hinteren Tabellenregionen nicht punkten konnte, war der Dessau-Roßlauer HV. Die knappe Heimniederlage gegen den ASV Hamm-Westfalen wiegt deshalb doppelt bitter. Noch stehen die Muldestädter mit dem 20:32 Punkten über dem ominösen Strich, hinter dem die Abstiegsplätze beginnen. Der TSV Bayer Dormagen konnte mit seinem Heimsieg gegen den TSV Emsdetten nach Punkten allerdings gleichziehen. Lediglich das bessere Torverhältnis spricht derzeit noch für die Biber des DRHV 06.

Die Vorgaben für das Auswärtsspiel beim Tabellenführer in Balingen dürften damit klar sein. Zu verlieren hat der Tabellenfünfzehnte nichts, er kann nur gewinnen und wird von seinem Trainer Uwe Jungandreas entsprechend eingestellt werden. Auch die Personalentscheidungen, die Anfang der Woche bekanntgegeben wurden, sollen der Mannschaft zusätzliche Sicherheit geben. Neben der Vertragsverlängerung von Justin Lee Milkow, hat mit Linkshänder Lennart Gliese ein hochtalentierter Nachwuchsspieler aus der Talentschmiede der Füchse Berlin, für die er bereits in der DKB Handball-Bundesliga einige Treffer erzielt hat, für zwei Jahre unterschrieben.

„Das ist eine Mannschaft, die in den letzten Wochen sehr, sehr clever gespielt hat“, zollt HBW-Trainer Jens Bürkle (s. Foto) dem Dessau-Roßlauer HV großen Respekt und lässt man die knappe Heimniederlage gegen Hamm-Westfalen mal außen vor, haben die Biber aus den drei Spielen davor, 5:1 Punkte geholt. Sie haben in Großwallstadt und zu Hause gegen Hamburger gewonnen. In Ferndorf haben sie es den Gallier von der Alb gleichgetan und einen Punkt entführt. Sie sind damit eine von gerade mal vier Mannschaften, die in der Ferndorfer „Stählerwiese“ punkten konnte. Aber nicht nur das Unentschieden ließ aufhorchen, sondern auch die Tatsache, dass Dessau den Ferndorfer Angriff bei 18 Treffer halten konnte. Das muss man dort erst einmal hinbekommen.

Die Gallier von der Alb sollten also gewarnt sein – Dessau-Roßlau kann Auswärtsspiel und Trainer Jens Bürkle weiß das nur zu genau. „Dessau hat uns in der SparkassenArena letztes Jahr schon Probleme bereitet und auch jetzt im Hinspiel haben wir einige Zeit gebraucht“, warnt der Sportwissenschaftler davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Allerdings sei er guter Dinge, dass die Mannschaft gut vorbereitet ist „und dann muss uns in der SparkassenArena erst einmal einer schlagen“, freut er sich auf das Spiel gegen den DRHV 06 und ist zuversichtlich, dass die Heimserie hält. Was der HBW-Coach im Vorfeld des 27. Spieltages im Gespräch mit HBW.tv sonst noch verraten hat und wie es nach dem Spiel in Rimpar personell aussieht, gibt es wie immer in der Videovorschau im HBW-YouTube Channel unter: https://youtu.be/b2-bDjCF0OA

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

22.08.2019 19:00
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
HSG Nordhorn-Lingen - Bergischer HC 0 : 0
  
SC Magdeburg - HBW Balingen/Weilstetten 0 : 0
  
HSG Wetzlar - TBV Lemgo Lippe 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.07.2019 18:05:56
Legende: ungespielt laufend gespielt