Flensburg in Lemgo gefordert

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Spielplan ist schon kurios. Die SG Flensburg-Handewitt tritt in dieser und in der kommenden Woche nur auswärts an, muss nicht weniger als vier Mal auf dem Parkett des Gegners auflaufen.

Der Trott des Reisens hat zur Mittagszeit begonnen: Die SG muss am morgigen Donnerstag um 19 Uhr beim TBV Lemgo Lippe spielen. Es geht um zwei Punkte in der LIQUI MOLY HBL.

Nach dem Sieg gegen Göppingen konnte der SG Tross den Montag und den Dienstag etwas genießen, sofern man dieses Vokabular in einer englischen Woche überhaupt verwenden kann. Kein Akteur trug eine Blessur davon, Gøran Johannessen überstand die Belastung nach seiner Verletzungspause gut. Beim Abschluss-Training am Mittwoch appellierte Maik Machulla an seine Jungs: „Wir müssen wachsam sein und in Lemgo an die Leistung gegen Göppingen, vor allem an die der ersten Hälfte, anknüpfen.“ Mit Zufriedenheit bilanzierte der SG Coach: „Im Angriff hatten wir eine deutliche Struktur, in der Verteidigung steckte viel Leidenschaft.“

Die Westfalen müssen den langfristigen Ausfall ihres Nationalspielers Tim Suton verkraften, was automatisch zu neuen taktischen Lösungen führt. Auch Dani Baijens, zwischen Sommer 2017 und November 2018 im SG Trikot, bekam seine Spielanteile, war zuletzt aber etwas angeschlagen. Maik Machulla blickt mit großem Respekt auf den TBV Lemgo Lippe. „Wir treffen auf einen Handball-Verein mit viel Tradition, der viel erreicht hat, sich aber seit einigen Jahren anderen Voraussetzungen stellen muss“, meint der Trainer. „Florian Kehrmann macht einen guten Job, setzt auf einige erfahrene Profis und entwickelt sonst junge Spieler weiter.“ Mit dieser Mischung kann der TBV auch den großen Teams Paroli bieten.
Splitter

Fernsehen. Das Spiel wird ab 18.30 Uhr auf Sky Sport 3 „live“ übertragen.

Schiedsrichter. Hans-Peter Brodbeck und Simon Reich (beide Metzingen).

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

14.12.2019 18:30
2.Handball-Bundesliga, 16.Spieltag
  
VfL Gummersbach - ThSV Eisenach 30 : 25
14.12.2019 19:00
2.Handball-Bundesliga, 16.Spieltag
  
HSG Krefeld - HSG Konstanz 18 : 28
14.12.2019 19:30
2.Handball-Bundesliga, 16.Spieltag
  
TuS Ferndorf - VfL Lübeck-Schwartau 23 : 19
  
TV 05/07 Hüttenberg - ASV Hamm-Westfalen 22 : 24
  
HSC 2000 Coburg - DJK Rimpar Wölfe 28 : 20
14.12.2019 20:00
2.Handball-Bundesliga, 16.Spieltag
  
TUS N.-Lübbecke - HSV Hamburg 10 : 9
Letzte Aktualisierung: 14.12.2019 21:30:07
Legende: ungespielt laufend gespielt