DHB stabilisiert Mitgliederzahl weiter

Magazin
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Es spielen wieder mehr Menschen Handball! Zum ersten Mal seit 2009 hat der Deutsche Handballbund seine Mitgliederzahl leicht erhöht und damit den positiven Trend bestätigt. Zum 1. Januar 2018 lag die Mitgliederzahl bei 757.593 und damit über dem Stand des Vorjahres (756.907).

Zuvor hatte der DHB nach Jahren des Rückgangs die Mitgliederzahl (756.987 in 2016) annähernd stabilisiert. Im bundesweiten Vergleich der Spitzensportverbände liegt der Deutsche Handballbund als Heimat der zweitstärksten Mannschaftssportart weiter auf Rang sieben.

„Die positive Entwicklung unserer Mitgliederzahl noch vor der Heim-WM im Januar 2019 ist ein enormer Ansporn für unsere Arbeit", sagt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes. „Unser gemeinsames Engagement lohnt sich und wird hoffentlich noch weitere Früchte tragen. Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung zählen zu unseren strategischen Kernaufgaben, die wir gemeinsam mit den Landesverbänden und den Vereinen angehen."

Die Zahl der Handball-Vereine lag zum Stichtag bei 4241 und blieb im Vergleich zu 4281 in 2017 weitestgehend konstant. Der Deutsche Olympische Sport-Bund veröffentlichte das Zahlenwerk im Vorfeld der am vergangenen Wochenende in Düsseldorf stattfindenden Mitgliederversammlung.

Erfolgsprojekte wie das AOK Star-Training oder die Grundschulaktionstage werden mit wachsenden hauptamtlichen Ressourcen in Zusammenarbeitet insbesondere mit den Gremien der Handballjugend begleitet und gestaltet: Seit Mai 2018 arbeitet Martina Haas als Vorständin Mitglieder für den Deutschen Handballbund, im kommenden Frühjahr wird der Verband einen Referenten für Mitgliederentwicklung einstellen.

 

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.