HSV Hannover vor schwerer Aufgabe in Hildesheim

(Foto: Uwe Serreck)

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Eine äußerst knifflige Aufgabe hat der HSV Hannover am Sonntag (17 Uhr) in der 3. Liga Nord beim Tabellenzweiten Eintracht Hildesheim vor der Brust.

„Das ist eine andere Dimension. Die haben andere finanzielle Möglichkeiten und andere Ansprüche", sieht Trainer Stephan Lux (s. Foto) ein grundsätzlich eher ungleiches Duell. Dazu liegt hinter den Andertern keine gute Trainingswoche. "Wir hatten nicht viele Leute, haben aber gut trainiert", sagt Lux. Sebastian Czok fällt ohnehin weiterhin aus. Ein dickes Fragezeichen steht hinter Philip Müller. Der Halblinke versuchte es gegen Flensburg zwar einige Minuten, hat aber nach wie vor große Schmerzen. "Das macht keinen Sinn", sagt der Trainer. Marius Harig, Thiemo Labitzke (beide krank) und Joel Wolf (Zeh gebrochen) verlängern die Liste der möglichen Ausfälle.

Jammern möchte der Trainer allerdings nicht. "Wir werden alles versuchen. Es ist ein Derby und da ist alles möglich", sagt Lux. Außerdem - Hildesheim, da war doch was. In Rückrunde der Saison 2016/2017 gewann der HSV - allerdings in eigener Halle - ein begeisterndes Spiel und stürzte die Eintracht dadurch von der Tabellenspitze.

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst 3.Liga

23.11.2018 20:00
3.Liga Nord, 13.Spieltag
  
TSV Altenholz - SG Flensburg-Handewitt 2 0 : 0
3.Liga West, 13.Spieltag
  
HSG Krefeld - Ahlener SG 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.11.2018 06:42:17
Legende: ungespielt laufend gespielt